Schnelles Internet mit 100 MBit/s im Schnitt 23 Prozent günstiger als 2015 (FOTO)

München (ots) –

– Kosten für Doppelflatrates mit 50 MBit/s innerhalb eines Jahres um sieben Prozent gesunken – Highspeed-Internet (100 MBit/s) acht Prozent günstiger als langsamere Tarife mit 16 MBit/s

Highspeed-Internet ist deutlich günstiger als vor knapp drei Jahren. Zwischen März 2015 und Dezember 2017 fiel der durchschnittliche Preis für Doppelflatrates (Internet + Telefon) mit mindestens 100 MBit/s um 23 Prozent. Im vergangenen Dezember kostete eine Doppelflatrate mit Highspeed-Internet im Schnitt der 50 größten deutschen Städte 27,55 Euro im Monat, im März 2015 waren es noch 35,64 Euro.

„Bei Tarifen mit hohen Bandbreiten beobachten wir einen starken Preiskampf zwischen den Internet-anbietern“, sagt Erwin Biebrich, Geschäftsführer Telekommunikation bei CHECK24. „Die Preise für Internetverträge mit 16 MBit/s stagnieren dagegen seit längerem auf hohem Niveau.“

DSL-Anbieter mit langsameren Bandbreiten (16 MBit/s) sind selten Netzbetreiber. Dadurch müssen sie für die Netznutzung Gebühren zahlen. Die Kabelnetzbetreiber mit 100 MBit/s haben diese zusätzlichen Kosten nicht und können günstigere Preise an ihre Kunden weitergeben.

Preise für Doppelflatrates mit 50 MBit/s fielen 2017 um sieben Prozent

Im Jahresverlauf 2017 wurden vor allem Doppelflats mit 50 MBit/s nochmals günstiger: Im Januar des vergangenen Jahres bezahlten Kunden durchschnittlich etwa 30 Euro pro Monat, im Dezember sieben Prozent weniger (28,14 Euro).

Über das gesamte Jahr waren die schnelleren Tarife am günstigsten. Im Dezember kosteten Verträge mit mindestens 100 MBit/s rund acht Prozent weniger als langsameres Internet mit 16 MBit/s.

*Datengrundlage: jeweils der günstigste Internettarif pro Anbieter im CHECK24-Vergleich für eine Doppelflatrate (Internet + Telefon); genannte Preise berücksichtigen alle anfallenden Kosten und Rabatte innerhalb der ersten 24 Vertragsmonate

Über CHECK24

CHECK24 ist Deutschlands größtes Vergleichsportal. Der kostenlose Online-Vergleich zahlreicher Anbieter schafft konsequente Transparenz und Kunden sparen durch einen Wechsel oft einige hundert Euro. Privatkunden wählen aus über 300 Kfz-Versicherungstarifen, über 1.000 Strom- und über 850 Gasanbietern, mehr als 30 Banken, über 250 Telekommunikationsanbietern für DSL und Mobilfunk, über 5.000 angeschlossenen Shops für Elektronik, Haushalt und Autoreifen, mehr als 150 Mietwagenanbietern, über 1.000.000 Hotels, mehr als 700 Fluggesellschaften und über 90 Pauschalreiseveranstaltern. Die Nutzung der CHECK24-Vergleichsrechner sowie die persönliche Kundenberatung an sieben Tagen die Woche ist für Verbraucher kostenlos. Von den Anbietern erhält CHECK24 eine Vergütung. Das Unternehmen CHECK24 beschäftigt gut 1.000 Mitarbeiter gruppenweit mit Hauptsitz in München.

Pressekontakt: Edgar Kirk, Public Relations Manager, Tel. +49 89 2000 47 1175, edgar.kirk@check24.de Daniel Friedheim, Director Public Relations, Tel. +49 89 2000 47 1170, daniel.friedheim@check24.de

Original-Content von: CHECK24 GmbH, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.